Bio Baumwolle vs. Baumwolle

Bio Baumwolle vs. Baumwolle

Wollt Ihr wissen warum Sveja keine herkömmliche Baumwolle, sondern die Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau verwendet??? Vielen sind die Unterschiede gar nicht richtig bewusst.

Wenn man sich mit dem Thema und dem Unterschied etwas beschäftigt, ist schnell klar, dass wir für Babytragetücher keine herkömmliche Baumwolle verarbeiten möchten.

Unsere Babys & Kinder sind unsere wertvollsten Schätze, man sollte da wirklich auf gute und unbedenkliche Qualität achten, vor allem kommen die Babytragetücher in Kontakt mit der Haut der Babys/Kinder und oft *lutschen* Kinder oder Babys an einem Babytragetuch.

Bei Baumwolle und Bio-Baumwolle macht nicht nur die Bezeichnung als solche den Unterschied! Nachfolgend ein paar sehr wichtige Punkte, welche den Unterschied ausmachen!

  1. Anbau: lieber sozial als egal
  • Bio Baumwolle: die Kleinbauern, welche Bio Baumwolle anbauen sind weder von der Chemie und Pestiziden noch von Firmen abhängig. Sie müssen keinem Druck beim Anbau standhalten. Ein Risiko für eine Überschuldung des Kleinbauers beim Anbau und Ausbleiben der Ernte von der Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau ist geringer, da er nicht extra Kredite aufgenommen hat.
  • Baumwolle: Hier spielt die Abhängigkeit eine sehr grosse Rolle. Oftmals müssen Kredite aufgenommen werden um ausreichend Dünger und Pestizide zu kaufen. Beim Ausbleiben der Ernte oder bei geringerer Ernte ist die daraus resultierende Überschuldung der Weg in die Verarmung.
  1. Gentechnik
  • Bio Baumwolle: Das Saatgut der biologisch angebauten Baumwolle darf keinesfalls gentechnisch manipuliert oder bearbeitet werden.
  • Baumwolle: je nachdem in welchem Land die Baumwolle angesetzt wird, darf gemäss den Bestimmungen des Landes problemlos und legal Gentechnik angewendet werden. Es wird dort mit 95% gentechnisch verändertem Saatgut gearbeitet.
  1. Gedüngte Baumwolle & Unkrautwucherung
  • Bio Baumwolle: in Handarbeit und mit Ochsen wird heute noch mühsam in Handarbeit das Unkraut entfernt. Oftmals wird hier nicht gedüngt, da einfach zu viel *Mist* beim Düngen verwendet werden müsste.
  • Baumwolle: Unerwünschte Pflanzen werden chemisch abgetötet und die Chemiekeule kommt auch beim Düngen sehr hoch zum Einsatz.
  1. Schädlingsbekämpfung
  • Bio Baumwolle: hier steht die Prophylaxe mit Chili, Zwiebel oder Knoblauch an erster Stelle. Es werden auch Fangpflanzen verwendet: Der Geschmack dieser Pflanzen sagt den Schädlingen mehr zu als der Geschmack von Baumwolle. Wenn die Bio Baumwolle erst einmal befallen ist, gibt es keine Rettung mehr.
  • Baumwolle: Leider ist es gesetzlich zugelassen, dass die herkömmliche Baumwolle beim Befall mit Schädlingen erstmal mit dem Mittel der Wahl: Pestiziden behandelt werden darf um die Schädlinge zu besiegen.
  1. Wetterabhängigkeit
  • Bio Baumwolle: Durch die gute Erde beim biologischen Anbau hält die Bio-Baumwolle auch Überflutung oder Trockenheit ganz gut aus. Diese Erde kann viel mehr Wasser aufnehmen und speichert das Wasser zugleich.
  • Baumwolle: Durch den sehr überdüngten Boden kommt es bei Überschwemmung schnell zu Versalzung und Verschlammung und dadurch zum Verlust der Bodenfruchtbarkeit.
  1. Sähen & Ernte
  • Bio Baumwolle: hier kann es vorkommen, dass die Knospen und Blüten von Schädlingen befallen werden, wenn nicht entsprechend entgegengewirkt wird (siehe Punkt 4). Da diese aber nicht mit Pestiziden behandelt werden, müssen diese verworfen und es muss auf die nächsten gewartet werden. Die Ernte wird dadurch verzögert.
  • Baumwolle: eine solche Verzögerung findet bei der herkömmlichen Baumwolle nicht statt, da vorrangig die Pestizide zum Einsatz kommen. Die Ernte fällt damit höher aus. Etwa 20% höher als bei Bio Baumwolle.

Sveja möchte keine Babytragetücher mit herkömmlicher Baumwolle herstellen und verarbeiten, welche mit jeder Menge Pestiziden und Chemie behandelt und gedüngt wird. Deshalb verwenden wir die Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau, dies vereinbart sich besser mit der Ethik und Nachhaltigkeit, wir möchten die Chemie- / Pestizidkonzerne nicht indirekt unterstützen.

Kinder sind unserer wertvollstes Gut, welche wir auch nur in unbedenkliche qualitativ hochwertige Babytragetücher, hüllen möchten. 

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder
Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie automatisch der Cookie-Nutzung zu. Zustimmung Cookies